Fliegenfischen an der Großen Mühl

Revierbeschreibung: Seit einigen Jahren zieht es mich immer wieder an die Große Mühl bei Aigen-Schlägl. Ein wahrer Geheimtip was Fliegenfischen auf Äschen und Bachforellen anbelangt. Ähnlich wie in der Zwettl, sind die Fische aufgrund des bernsteinern gefärbten Wassers nur sehr schwer auszumachen. Ringe steigender Fische machen die Sache dann aber doch wieder etwas einfacher und wenn man den ersten intensiveren Insekten-Schlupf miterlebt hat, dann ist man von der Qualität der Reviere überzeugt. Es gibt nämlich zwei Möglichkeiten, entweder fischt man in der "allgemeinen Strecke" mit einer Länge von 2,6 km und einer Breite von 10 - 25 m oder in der "Fliegenstrecke" mit einer Länge von 4,5 km und ähnlicher Breite.

Saison: Guidingtermine sind von Anfang Mai bis 15. September, bzw. 30. September in der Fliegenstrecke möglich!

Zielfischarten: Bachforelle, Äsche, Aitel, vereinzelt Regenbogenforelle und Bachsaibling

Methoden: Fliegenfischen (Schnurklasse #4-#6)

Bestimmungen beim Guiding: „Fly Only“ in der Fliegenstrecke, Schonhaken oder Widerhaken angedrückt!

 

GUIDING - INFOS:

Teilnehmer/Tour: 1 bis 2 Personen

Leistungen: Kleinmaterial (Fliegen, Vorfachmaterial), Mitfahrt ab Jagenbach nach Absprache möglich, Betreuung  am Wasser, digitale Erinnerungsfotos/-videos, exklusive Angellizenz! (Lizenzbuch für Angler aus anderen Bundesländern/Nationen am Tag des Guidings erhältlich!)

 

Lizenzen bekommen Sie am besten online via www.bissanzeiger.net

A) Allgemeine Strecke

B) Fliegenstrecke

C) Guiding Preise